Neuromantisch ist nicht nur der Baustil der Kirche, sondern auch die Musik. Olga & Bene im Liebesglück in Düsseldorf.

Kirchengigs sind Manuels Favourite. Der Sound, die monumentale Architektur und die positive Atmosphäre der Menschen sind seine Spezialkombination. Da schlägt sein Herz besonders hoch. Der Kontrast zwischen klassischer Orgelmusik und unseren boho-Klängen bringen der Hochzeit von Olga & Bene den Soundtrack des Tages.

 

Für uns Musiker geht es (beim Einzug) ums Timing

 

Einige Sekunden bevor die Gäste die Braut sehen, eröffnet ein laut gesungenes Statement die neue Situation. Manuel singt „Shine bright like a diamond“ und zupft die Gitarrensaiten druckvoll. Der Song startet mit aller Intensität. Die Aufmerksamkeit ist sofort da. Die Gäste wissen, jetzt geht es los. Alle versuchen den ersten Blick auf das Traumkleid zu werfen. Olga sieht bezaubernd aus!
Alle Augen auf die Braut gerichtet. Wir lieben diesen ganz intimen Moment zwischen der Braut mit ihrem Vater. Er führt seine Tochter an seinem starken Arm zum Altar. Vielleicht gibt es im Leben von Vater und Tochter keinen Moment der vergleichbar ist, mit so vielen Emotionen gespickt, mit Ängsten und Freuden mit Tränen und Lachen. Bene reicht Olga die Hand und übernimmt die Führung. Der Einzug erreicht seinen Höhepunkt. Wir antizipieren von der Situation und wechseln in den Refrain mit allem Ausdruck, den wir musikalisch geben können. Dieser lange Weg durch die Gäste, wirkt wie ein Tunnel und am Ende steht der Bräutigam. Das Brautpaar setzt sich zusammen mit der Gesellschaft auf die gemütlichen Stühle und wir lassen den Song einige Sekunden später ausklingen. Perfektes Timing.
Der Einlauf der Braut ist für alle eines der Highlights der Hochzeit. Mit der angepassten Live-Musik wirkt dieser Gang zum Altar, mit dem Vater an der Hand und den glücklichen Gesichtern der Gäste noch viel länger nach. Dieser große Moment hat seinen eigenen Soundtrack verdient! Die Bilder bleiben für immer in Erinnerung und werden sofort bewusst, falls Rihannas „Diamonds“ wieder zu hören ist.

 

Cool down

 

Die Trauungszeremonie beginnt. Die Geschichte der beiden zeigt uns die tiefe Verbundenheit und die ehrliche Liebe mit allen Hochs und Tiefs, die das Leben bereithält. Wir setzen mit John Legends „All Of Me“ ein. Die Lyrics kennt jeder. Also haben wir uns für eine instrumentale Saxophon-Gitarren-Version entschieden und laden damit die Gäste bewusst zum ganz persönlichen mitdenken des Textes ein:

 

Cause all of me loves all of you
Love your curves and all your edges
All your perfect imperfections
Give your all to me, I’ll give my all to you
You’re my end and my beginning
Even when I lose, I’m winning
‚Cause I give you all of me
And you give me all of you, oh

Alle sind im hier und jetzt! Aufmerksam, dankbar und glücklich.

Olga & Bene haben einen großen Wunsch an uns gerichtet. Der Chartbreaker Lieblingsmensch von Namika soll durch die Kirche schallen. Immer gerne! Wir drehen die Soundanlage auf erzeugen eine ausgelassene Stimmung.
Die Ringe werden getauscht und der Kuss besiegelt das Eheversprechen.
Mit unserem Medley von OutKast „Hey ya“ und Mighty Oaks „Seven Days“, schreiten die Gäste langsam nach draußen und erwarten Olga & Bene mit Seifenblasen und Luftballons. Die beiden genießen noch das kleine Privatkonzert und beginnen ihr neues Leben mit einer großen Party in Neuss.

 

Hochzeitssongs

 

  1. Rihanna – Diamonds
  2. John Legend – All Of You
  3. Namika – Lieblingsmensch
  4. Outkast -Hey Ya
  5. Mighty Oaks – Seven Days

 

Mitwirkende

 
Kreuzkirche
Kreuzkirche
Düsseldorf
She Said Yes
She Said Yes
Düsseldorf
Ultra-Schall
Ultra-Schall
Düsseldorf
 

Du heiratest?

Kostenlos anfragen

The following two tabs change content below.

Martin Ridder

Gründer & Saxophonist bei She Said Yes
Kann ausgezeichnet mit dem Saxophon, tankt Gedanken, bereist die Welt und macht was Spannendes mit glühendem Stahl und Supercomputern. Email: [email protected]

Hat dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

Leave a comment